Instrumente in der Musiktherapie und Klangmassage

Streichpsalter, Cornamuse

Chrotta

Klangstäbe

Die in der Musiktherapie verwendeten Instrumente sprechen leicht an, sind einfach zu spielen und erzeugen ein intensives Klangerlebnis. Der Patient musiziert entweder selbst (aktive Musiktherapie) oder er lauscht auf die Klänge der vom Therapeuten gespielten Instrumente (rezeptive Musiktherapie).

Als musiktherapeutische Besonderheit biete ich Behandlungen auf dem Klangbett an (vgl. auch «Instrumente von Benedek, Film»). Die Liegefläche besteht aus einem hölzernen Resonanzkasten (bedeckt mit einer weichen Unterlage), auf dessen Unterseite 48 Saiten gespannt sind. Der zu Behandelnde liegt bequem und vollständig angekleidet auf dem Klangbett und wird, falls gewünscht, mit einer Decke zugedeckt. So kann er Klänge und Vibrationen in sich aufnehmen. Nach Bedarf ergänze ich diese Behandlung mit dem Spiel oder der Auflage zusätzlicher Instrumente.

In der Klangmassage werden je nach anzusprechender Körperregion unterschiedliche Klangschalen verwendet.